Dr. med. Ferdinand Gremmer Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und traditionelle chinesische Medizin

Behandlung mit Heilkräutern in der Traditionellen Chinesischen Medizin

 

Natürliche Arzneien und Nahrungsmittel sind der Kern der chinesischen Heilkunst. Die Kräuterheilkunde macht in China etwa 80% der Anwendungen aus und ist somit das wichtigste Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin. Ca. 6000 meist pflanzliche Substanzen wurden in der chinesischen Arzneimittelliste erfasst. Heute bedient sich der Therapeut aus 300 Mitteln und mehr als 800 Kräuterrezepturen. Ihr Gebrauch wurde über 2 Jahrtausende in Lehrbüchern und Rezeptursammlungen überliefert. Das Wissen wurde und wird über die Jahrhunderte immer wieder diskutiert und erweitert.

 

In der Regel werden 4 bis 10 Einzelmittel zu einer individuell meist unterschiedlichen Rezeptur zusammengemischt, getreu der Erkenntnis, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile und kein Mensch einem anderen völlig gleicht.

 

Die Rezeptur wird zumeist als Tee verabreicht. Dazu müssen die Pflanzenteile zusammen ca. 1 Stunde ausgekocht werden. Auch Kräutergranulate und Tropfen sind verfügbar. Die Behandlungsdauer kann je nach Beschwerden einen Tag bis zu mehreren Monaten betragen. Gegen alles ist ein Kraut gewachsen, sagt der Volksmund auch bei uns. In China wird die Arzneitherapie daher bei (fast) allen Krankheiten eingesetzt; sei es heilend, lindernd oder zumindest unterstützend.

 

In den angelsächsischen Ländern, von England bis Australien, ist die chinesische Arzneitherapie weit verbreitet. In den USA findet die Ausbildung in Form eines mehrjährigen Studiums statt.

Impressum      ⎪      Kontakt